Schwangerschafts-Anzeichen
Schwangerschaft Überblick > Planung > Schwangerschafts-Anzeichen

Schwangerschafts-Anzeichen

Erste Anzeichen für eine Schwangerschaft können ganz unterschiedlich ausfallen. Ein häufig als erstes wahrgenommenes Merkmal ist eine Spannung in den Brüsten, die auf eine Hormonausschüttung der Hirnanhangsdrüse zurückzuführen ist und den Körper der Frau schon recht früh auf eine Milchproduktion einstellt. Gleichzeitig werden die Brustwarzen berührungsempfindlicher.

Die oft zu Beginn einer Schwangerschaft auftretende Übelkeit kann verschieden auftreten. Manchen Frauen ist nur morgens schlecht und andere fühlen sich den ganzen Tag über nicht wohl. In einigen Fällen führt diese Übelkeit auch zu Erbrechen. Verantwortlich für dieses Anzeichen einer Schwangerschaft ist das Hormon Human-Chorion-Gonadotropin (HCG), welches auch zu den Schwangerschaftshormonen gezählt wird. Neben Übelkeit kann auch ein Schwindelgefühl auftreten. Ein weiteres Merkmal für eine erfolgte Befruchtung ist eine stark auftretende Müdigkeit. Schläfrigkeit kann aber natürlich auch andere Ursachen, wie allgemeine Hormonschwankungen in den Tagen vor der Periode haben.


Stimmungsschwankungen sind ebenfalls Anzeichen für eine Schwangerschaft. Der schwankende Hormonspiegel kann sich dadurch bemerkbar machen. Viele Frauen verspüren zu Beginn der Schwangerschaft auch einen gesteigerten Appetit, der dazu führen kann, dass man manche Speisen eher ablehnt und auf andere Nahrung Heißhunger zeigt.
Hormonbedingte Veränderungen können sich auch durch einen gesteigerten Harndrang äußern, ebenso wie eine Veränderung der Körpertemperatur ein Indiz sein kann. Misst eine Frau ihre Körpertemperatur regelmäßig, so wird sie feststellen, dass diese vor dem Einsetzen der Periode nicht absinkt, sondern weiterhin hoch bleibt. Temperaturveränderungen können aber auch Anzeichen für eine anstehende Erkältung oder andere Krankheiten sein.

Diese Anzeichen können schon vor dem sichersten Anzeichen einer Schwangerschaft bemerkt werden. Das Ausbleiben der Periode ist ein sehr sicheres Zeichen für eine erfolgreiche Befruchtung der Eizelle. Es kommt dabei dann nicht wie sonst zum Abstoßen der Gebärmutterschleimhaut, sondern zum Einnisten der befruchteten Eizelle. Allerdings kann die Regel auch aus anderen Gründen wie Stress oder Krankheiten ausbleiben. Gewissheit über eine Schwangerschaft kann nur ein Schwangerschaftstest bringen.